Startseite Krankheiten A-Z Artikel Impressum
Logo Lexikon alle Krankheiten A-Z

Krankheiten A-Z

Analfissur

Ursachen Symptome Diagnose Behandlung

Allgemeines
Bei einer Analfissur, auch Afterriss genannt, kommt es zu einer Verletzung der Schleimhute im Analkanal, der sich im uersten Abschnitt des Enddarms und dem After befindet. In der Regel handelt es sich bei der Analfissur um keine schwerwiegende Krankheit und verluft meist ohne Komplikationen. Jedoch kann ein Riss am After starke Schmerzen verursachen. Diese Schmerzen machen sich vor allem whrend des Stuhlgangs bemerkbar. Insgesamt kann ein Riss am After gut behandelt werden, jedoch kann es zu Komplikationen kommen, wenn sich dieser Riss entzndet und unbehandelt bleibt. Es gibt zwei Formen einer Analfissur, die akute Analfissur, die nur ber einen kurzen Zeitaum auftritt und die chronische Analfissur, die dauerhaft und wiederholt entsteht. Eine Analfissur kann sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern auftreten. Um Analfissuren vorzubeugen, sollte auf eine ballaststoffreiche Ernhrung und auf eine ausreichende Zufuhr an Flssigkeit geachtet werden. Zudem sollten bei dem Analverkehr immer Gleitmittel verwendet werden.

Ursachen
Zwei hufige Ursachen fr die Entstehung einer Analfissur sind ein zu harter Stuhl, der oft durch eine ballaststoffarme Ernhrung verursacht wird, und das zu feste oder zu lange Pressen whrend des Stuhlgangs. Allgemein knnen Risse im Analkanal dann entstehen, wenn dieser Bereich zu stark gedehnt und zu stark belastet wird. Daher kann es auch bei gewissen Praktiken whrend des Geschlechtsverkehrs, wie das Einfhren von Gegenstnden, zu Verletzungen im Analkanal kommen. Eine weitere Ursache fr eine Analfissur ist eine chronische Verstopfung. Da der Betroffene hierbei dauerhaft Probleme whrend des Stuhlgangs hat und es somit hufiger zum zu starken Pressen und zu einem harten Stuhl kommt, entstehen Risse im After regelmiger. Durch die stndigen Verletzungen leidet die erkrankte Person auch unter anhaltenden starken Schmerzen, wodurch hufig der Stuhlgang vermieden wird, was wiederum die Verstopfung frdert. Die Schmerzen sorgen zustzlich auch dafr, dass sich die Schliemuskeln verspannen. Da sich der Afterriss meist im Analkanal befindet, kommt es schnell zu Entzndungen, die durch Erreger im Darm verursacht werden und eine Wundheilung einschrnken und verlangsamen. Die Analfissur kann auerdem die Folge anderer Krankheiten sein, darunter Morbus Crohn, Tuberkulose oder Syphilis.

Symptome
Eine Analfissur lst oft starke Schmerzen aus. Diese machen sich vor allem bei dem Stuhlgang bemerkbar. Auch noch nach dem Stuhlgang knnen die Schmerzen ber einen lngeren Zeitraum bestehen bleiben. Neben den Schmerzen kann auch ein starker Juckreiz am After entstehen. Je nach Ausma der Verletzung am After, kann aus der Wunde auch Wundwasser oder Blut austreten, was dann oft anhand des Klopapiers whrend des Stuhlgangs sichtbar wird. Ein weiteres Symptom bei einer Analfissur sind Verstopfungen, die oft verursacht werden, wenn Betroffene wegen den auftretenden Schmerzen den Stuhlgang vermeiden. Bei erkrankten Personen, die unter einer chronischen Analfissur leiden, kommt es zu einer Verdickung der Haut und der Schleimhute im Bereich des Afters. Ohne Behandlung knnen Komplikationen entstehen. Da es sich um eine offene Wunde handelt, knnen bei einer Analfissur Entzndungen entstehen, die unbehandelt chronisch werden knnen. Im Verlauf knnen sich dann sogenannte Analfisteln bilden, die den Schliemuskel angreifen und befallen. Des weiteren kann sich ein Analabszess in Form einer eitrigen Blase bilden. Ein Analabszess kann ohne Behandlung zu Fieber, starken Schmerzen und Schttelfrost fhren. Treten diese Beschwerden auf, sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden, da ein operativer Eingriff notwendig wird.

Diagnose
Eine Analfissur kann von einem Allgemeinmediziner oder von einem Spezialisten, in diesem Fall ein Proktologe, diagnostiziert werden. Sollte der Verdacht einer Analfissur bestehen, sollte bei zu starken und unangenehmen Beschwerden ein Arzt aufgesucht werden. Hierbei spielt jedoch die Scham hufig eine groe Rolle, denn Verletzungen im Analkanal werden nur ungern zugegeben. In vielen Fllen kommt es vor, dass sich Betroffene zunchst mithilfe von Salben oder Cremes selbst behandeln wollen. Um eine Analfissur nachzuweisen, wird der Patient krperlich untersucht. Hierbei wird der uere Bereich des Afters begutachtet. Durch die typischen Aufflligkeiten kann bereits danach eine Diagnose gestellt werden. Ggf wird der innere Analbereich sowie die Schleimhute des Enddarms abgetastet. Da dies fr den Patienten bei einer Analfissur oftmals sehr schmerzhaft ist, findet diese Untersuchungsmethode mithilfe einer rtlichen Betubung statt. In manchen Fllen muss fr eine vollstndige Diagnose zudem noch eine Darmspiegelung erfolgen, was in der Regel unter einer Narkose stattfindet. Bleibt die Analfissur unter mehreren Wochen bestehen oder zeigt andere Aufflligkeiten, nimmt der Arzt meist eine Gewebeprobe um diese zu untersuchen.

Behandlung
Um die Schmerzen zu lindern und die Wundheilung zu frdern, sollte die Therapie bei einer Analfissur konsequent und ber einen lngeren Zeitraum durchgefhrt werden. Es gibt verschiedene Mittel fr eine erfolgreiche Behandlung, darunter verschiedene Salben und Cremes. Um die Schmerzen zu lindern werden hufig spezielle Salben oder Zpfchen verschrieben, die in der Regel auch die Schwellungen des verletzten Bereiches abklingen lassen. Zudem knnen andere Salben verschrieben werden, die fr eine Entspannung der Schliemuskeln sorgen. Sind die Schmerzen zu stark und schrnken den Patienten im alltglichen Leben zu sehr ein, knnen zustzliche schmerzstillende Medikamente verschrieben werden, meist in Tabletten- oder Tropfenform. Eine weitere Methode den Schmerz zu beseitigen, ist die rtliche Betubung. Um Verstopfungen vorzubeugen oder zu behandeln, knnen warme Sitzbder helfen. Um weitere Analfissuren zu verhindern, sollte zudem auf eine ballaststoffreiche Ernhrung geachtet werden. Zustzlich sollten Patienten ausreichend Wasser zu sich nehmen. Patienten neigen zudem dazu, bei Verstopfungen Abfhrmittel einzunehmen. Dies sollte jedoch immer mit dem behandelnden Arzt abgeklrt werden, da der Stuhl durch das Abfhrmittel sehr dnn wird und die Schleimhute im Darm somit noch strker reizen und beschdigen kann.

Leidet der Patient an chronischen Analfissuren, ist oft eine Operation notwendig sofern die Schmerzen und Verletzungen ber einen Zeitraum von mehreren Wochen anhalten. Denn hierbei kann der Riss im Analkanal oft nicht mehr von allein abheilen, weshalb andere Behandlungsmethoden eingesetzt werden mssen. Whrend einer Operation, wird das vernarbte Gewebe um den Afterriss entfernt. Der Schliemuskel wird, anders als bei lteren Methoden, nicht verletzt. Nach dem operativen Eingriff ist eine nachhaltige Behandlung notwendig und es kommen wieder die bereits genannten Behandlungsmethoden zum Einsatz. Whrend die Analfissur abheilt, sollte der verletzte Bereich geschont werden. Neben den Sitzbdern und Salben, sollte nach dem Stuhlgang kein Klopapier zum Abwischen benutzt werden. Schonender ist hierbei das Aussplen des Analkanals mit Wasser. Bei einer erfolgreichen Behandlung, bleiben in der Regel keine Folgeschden zurck und die Analfissur verschwindet vollstndig.


Empfehlungen

Informationen ber Kinderkrankheiten
Alle Tropenkrankheiten A-Z