Startseite Krankheiten A-Z Artikel Impressum
Logo Lexikon alle Krankheiten A-Z

Krankheiten A-Z

Aphthen

Ursachen Symptome Diagnose Behandlung

Allgemeines
Spricht man von Aphthen, so handelt es sich um kleine, milchige und gelb gefrbte Knubbel bzw. Kntchen, die in der Regel auf dem Zahnfleisch oder auf der Mundschleimhaut entstehen. In manchen Fllen knnen sie aber auch auf der Zungenspitze, auf der Innenseite der Lippen oder am Gaumen auftauchen. Sie sind rund oder oval geformt. Die Aphthen lsen im Mund eine Entzndung der Schleimhute aus. Diese klingt jedoch oft selbst bereits nach wenigen Tagen von allein wieder ab. Die Aphthen sind fr Betroffene gut sichtbar, sofern der Mund genauer begutachtet wird. Neben der aufflligen Frbung der Aphthen, sind diese zustzlich von einem rtlichen Ring umgeben. Menschen, die an Aphthen erkranken, knnen diese nicht weitergeben - sie sind also nicht ansteckend. Oftmals ist auch keine spezielle Behandlung erforderlich, da die gelblichen Flecken wieder von allein abheilen. Die Behandlung konzentriert sich daher eher auf die Symptome und Schmerzbeseitigung.

Von den Aphthen sind drei verschiedene Formen bekannt - die Minor-Aphthen, die Major-Aphthen und die herpetiformen Aphthen. Die Minor-Aphthen haben in etwa die Gre einer Erbse, jedoch sind sie schmaler. Sie greifen die Schleimhute nur oberflchlich an und heilen nach wenigen Tagen von allein wieder ab. Sind Personen an Aphthen erkrankt, sind es in den meisten Fllen die Minor-Aphthen. Sie kommen bei etwa 90 Prozent der Ekrankten vor. Deutlich seltener erkranken Menschen an Major-Aphthen. Diese Form der Aphthen hat einen deutlich greren Durchmesser. Major-Aphthen knnen bis zu 3cm gro werden und greifen ebenfalls die Schleimhute an. Jedoch knnen Major-Aphthen viel tiefer in diese eindringen und dort Schaden verursachen. Anders als Minor-Aphthen, brauchen Major-Aphthen mehrere Wochen um vollstndig zu verschwinden. Noch seltener sind die herpetiformen Aphthen. uerlich sind sie leicht mit Herpes-Blschen zu verwechseln. Diese Form der Aphthen entsteht vor allem auf der Zunge und an den Innenseiten der Lippen. Zudem treten die herpetiformen Aphthen oft in einer hheren Anzahl auf. Insgesamt sind Aphthen jedoch eher harmlos und knnen nur in Ausnahmefllen einen negativen Krankheitsverlauf nehmen. Betroffen sind alle Altersgruppen, wobei Menschen vor allem zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr betroffen sein knnen.

Ursachen
Wie Aphthen genau entstehen und welche Ursachen dafr verantwortlich sind, ist bisher nicht vollstndig geklrt worden. Jedoch wurde beobachtet, dass Menschen, die unter starkem Stress stehen, ein erhhtes Risiko besitzen an Aphthen zu erkranken. Ein zu schwaches Immunsystem kann ebenfalls das Risiko, an Aphthen zu erkranken, erhhen. Forscher gehen davon aus, dass ein gewisser Mineralstoffmangel, wie beispielsweise Eisen, Vitamin B oder Zink, ebenfalls die Erkrankung an Aphthen begnstigen kann. Da Frauen hufiger betroffen sind als Mnner, knnten auch Hormone und Hormonschwankungen bei der Entstehung von Aphthen eine Rolle spielen. Eine weitere Ursache knnte eine Nahrungsunvertrglichkeit sein, wie etwa bei Nssen oder Alkohol. Dass Bakterien und Viren fr die Entstehung von Aphthen verantwortlich sein knnten, wurde bisher nicht besttigt.

Aphthen knnen auch als Folge von anderen Erkrankungen entstehen. Zu den Krankheiten gehren unter anderem Darmerkrankungen wie Morbus Crohn oder HIV-Erkrankungen.

Symptome
Die Aphthen knnen starke Schmerzen im Mund verursachen. Der Schmerz wird meistens dann strker, wenn etwas gegessen oder getrunken wird, vor allem dann, wenn die Lebensmittel surehaltig sind. Jede Form der Aphthen knnen diese Schmerzen auslsen. Ein weiteres Symptom ist ein unangenehmes Brennen im Mundbereich. Die Schmerzen und das Brennen knnen teilweise auch beim Zhne putzen oder whrend des Sprechens auftreten. Betroffene nehmen Aphthen als sehr unangenehm wahr. Minor-Aphthen werden bis zu 10 mm gro und knnen mit einer Flssigkeit gefllt sein. Die gelblichen Flecken oder Kntchen knnen unterhalb der Lippe, an der Wange, an der Zungenspitze oder auch am Gaumen entstehen. Aphthen haben einen weilichen Belag auf der Oberflche. Der Rand ist gertet. Oft kommt es vor, dass Aphthen aufplatzen, was die Mundschleimhaut schdigt. Die betroffene Stelle wird wund und neigt schnell zu Entzndungen. Nach ein bis zwei Wochen bilden sich Minor-Aphthen zurck und hinterlassen keine uerlichen Schden in der Mundhhle. Da Major-Aphthen grer sind als Minor-Aphthen, sind auch die Beschwerden fr den Betroffenen etwas schlimmer. Major-Aphthen verursachen tiefe Wunden in der Mundschleimhaut, was grere Schmerzen als bei den Minor-Aphthen auslst. Auch Major-Aphthen platzen nach kurzer Zeit auf und brauchen mehrere Wochen um zu verheilen. Whrend des Heilungsprozesses knnen Narben entstehen. Die herpetiformen Aphthen sind kleiner, treten aber in Gruppen auf. Betroffen sind vor allem die Rnder der Zunge und die Innenseiten der Lippen. Zwar treten die Herpetiformen Aphthen eher selten auf, werden aber oft mit Herpes-Blschen verwechselt, was auch zu einer falschen Diagnose fhren kann. Auch diese Form der Aphthen lst starke Schmerzen aus. Verheilt sind herpetiforme Aphthen nach ungefhr zwei Wochen.

Diagnose
Aphthen haben ein sehr charakteristisches Aussehen, weshalb sie dem Arzt oft schon bereits auf den ersten Blick auffallen. Auch wenn Aphthen in der Regel von allein abheilen, sollte dennoch ein Arzt aufgesucht werden. Vor allem, wenn Aphthen zum ersten Mal auftauchen, sollte der Betroffene rztlich untersucht werden, um andere Krankheiten oder Ursachen auschlieen zu knnen. Es gibt Flle, in denen Aphthen nicht von allein verheilen. Auch dann sollte ein Arzt aufgesucht werden. Spezielle Untersuchungen oder Tests, um Aphthen nachweisen zu knnen, gibt es nicht. Da Aphthen teilweise auch mit einer Herpesinfektion verwechselt werden knnen, sollte die genaue Ursache der Beschwerden ermittelt werden.

Behandlung
Da Aphthen starke Schmerzen und ein Brennen auslsen, ist es zunchst wichtig, diese Symptome zu behandeln. Dazu helfen berwiegend Cremes oder Gels, die betubend wirken. Zudem gibt es spezielle Mundsplungen, die antibakteriell und desinfizierend wirken. Fr eine schnelle Linderung, knnen auch pflanzliche Mittel eingesetzt werden, wie Myrrhen oder Nelken. Diese Mittel bekmpfen nicht die Ursache, aber knnen die Symptome lindern und bekmpfen. Eine desinfizierende Mundsplung empfiehlt sich dann, wenn die Schleimhute geschdigt sind. Durch die Reizung und minimalen Verletzungen knnen schneller Erreger in die Schleimhute gelangen und dort fr Infektionen sorgen. Dies lsst sich durch Mundsplungen verhindern. Welche Mittel geeignet sind, sollte mit dem Hausarzt oder mit dem Apotheker abgeklrt werden.


Empfehlungen

Informationen ber Kinderkrankheiten
Alle Tropenkrankheiten A-Z