Startseite Krankheiten A-Z Artikel Impressum
Logo Lexikon alle Krankheiten A-Z

Krankheiten A-Z

Ischiasschmerzen

Ursachen Symptome Diagnose Behandlung

Allgemeines
Ischiasschmerzen, oder medizinisch auch Ischialgie oder nur Ischias genannt, treten in der Regel im unteren Bereich des Rckens auf. Diese Schmerzen knnen bis in den Po und das Bein ausstrahlen und dabei sehr pltzlich auftauchen. Bei den Ischiasschmerzen handelt es sich um Nervenschmerzen, die durch eine Schdigung des Ischiasnervs oder an dessen Wurzel verursacht werden. Der Ischiasnerv beginnt im Rckenmark in der Wirbelsule, zwischen dem vierten Lendenwirbel und dem zweiten Kreuzbeinwirbel und endet im Bein. Die Schmerzen werden ber den unteren Rckenbereich, bishin zum Po und des hinteren Bereichs des Oberschenkels wahrgenommen. In einzelnen Fllen knnen die Schmerzen auch bis in den Fu ausstrahlen. Hufig wird der Ischiasschmerz mit einem Hexenschuss verwechselt. Hierbei handelt es sich allerdings lediglich um Schmerzen im Bereich des Rckens, die nicht in das Bein ausstrahlen. Allerdings knnen beide Arten von Schmerzen gemeinsam auftreten. In den meisten Fllen lsst der Ischiasschmerz von allein wieder nach und es muss keine Behandlung erfolgen. Zustzlich kann einem Ischiasschmerz vorgebeugt werden, indem der Rcken ausreichend gestrkt wird, was meist durch sportliche Aktivitten oder Gymnastik erfolgt. Zustzlich gibt es spezielle sogenannte Rckenschule, bei der die richtige Bewegung und Krperhaltung gelernt wird und der Rcken durch spezielle bungen gestrkt wird. Zudem knnen im Alltag eigene Manahmen ergriffen werden um den Rcken zustzlich zu schonen. Unter anderem sollte vermieden werden, schwere Gegenstnde direkt aus dem Rcken heraus anzueheben. Hierbei sollte die Person zunchst in die Hocke gehen und den Gegenstand aus den Knien heraus heben. Zustzlich kann sich die richtige Krperhaltung positiv auf die Wirbelsule auswirken, was vor allem whrend des Sitzens wichtig ist.

Ursachen
Die Ursachen fr einen Ischiasschmerz knnen sehr unterschiedlich und vielseitig sein. Unter anderem kann der Schmerz durch Verspannungen in den Muskeln, durch einen Bandscheibenvorfall bzw. eine Bandscheibenvorwlbung oder durch blockierte Wirbel ausgelst werden. Die hufigste Ursache fr einen Ischiasschmerz ist jedoch ein eingeklemmter Ischiasnerv oder aber dessen eingeklemmte Nervenwurzel. Wird der Nerv eingeklemmt, treten die Schmerzen sehr pltzlich auf. Oft sind Verformungen oder andere Vernderungen der unteren Bandscheiben der Lendenwirbelsule fr das Einklemmen des Ischiasnervs verantwortlich. Die Bandscheiben liegen im Normalfall zwischen den einzelnen Wirbeln und schtzen die Wirbel und die Wirbelsule vor Reibungen und zu starken Schwingungen. Kommt es aber zu einem erhhten Druck, wie es beispielsweise whrend des Bckens und Hebens der Fall sein kann, kann es zu einem Bandscheibenvorfall oder zu einer Bandscheibenvorwlbung kommen. Je nachdem welche Bandscheiben und Wirbel betroffen sind, kann somit auch der Ischiasnerv eingeklemmt werden. Eine weitere Ursache fr einen Ischiasschmerz knnen verschleite Gelenke der Wirbel sein. Auch eine geschwchte Wirbelsule oder ein verengter Wirbelkanal knnen Ischiasschmerzen begnstigen.

Ischiasschmerzen knnen auch vor allem in der Schwangerschaft auftreten. In den letzten Schwangerschaftsmonaten kann das ungeborene Baby so stark gegen den Ischiasnerv gedrckt werden, dass Schmerzen verursacht werden. Eine eher seltene Ursache ist die Entzndung des Ischiasnervs. Dies kann unter anderem bei einer Grtelrose der Fall sein.

Symptome
Das Hautmperkmal der Ischiasschmerzen sind die Rckenschmerzen die bis in das Bein ausstrahlen. Die Schmerzen beginnen im unteren Bereich des Rckens, an der Lendenwirbelsule. Hufig strahlen die Schmerzen in den Po und bis in das Bein aus. Durch verschiedene Bewegungen knnen die Schmerzen verstrkt werden. Auch bei Husten oder Niesen werden die Schmerzen schlimmer. Ein weiteres typisches Symptom des Ischias ist der pltzlich auftretende Schmerz. Die Schmerzen sind hierbei sehr stark und werden als ein unangenehmes Ziehen oder Reien wahrgenommen. In einigen Fllen tritt der Ischiasschmerz zusammen mit einem Hexenschuss auf, der ebenfalls starke Schmerzen verursacht.

Neben den typischen Schmerzen knnen Verspannungen der Muskeln und eine verminderte Beweglichkeit auftreten. Zudem knnen andere Strungen vorkommen, wie etwa ein Taubheitsgefhl bishin zur Lhmung oder ein Kribbeln in den betroffenen Krperbereichen. Handelt es sich um einen schwerwiegenden Ischiasschmerz, kann es auerdem zu Verdauungsstrungen kommen, wie etwa eine Blasen- und/oder Darmschwche bishin zu einer vollstndigen Inkontinenz.

Diagnose
Einen Ischiasschmerz nachweisen zu knnen ist fr einen Arzt relativ einfach und erfolgt schnell. In einem Gesprch befragt der Arzt den Patienten, bei dem unter anderem die Schilderung des Zeitraums, in dem der Schmerz entstanden ist, des Bereichs wo sich der Schmerz uert und ob dieser bis in das Bein ausstrahlt und ob bereits zuvor Ischiasschmerzen aufgetaucht sind oder ob ein Bandscheibenvorfall vorlag, wichtig sind. Im Anschluss des Gesprchs findet eine krperliche Untersuchung statt. Whrenddessen prft der Arzt wie beweglich der Patient ist, wie er auf den Schmerz reagiert und ob andere Symptome vorhanden sind, wie etwa ein Taubheitsgefhl. Neben der eigentlichen Diagnose ist es auch wichtig, die Hauptursache des Ischiasschmerzes herauszufinden, damit eine gezielte Therapie stattfinden kann. Um die Ursache herauszufinden sind unter anderem Rntgenaufnahmen, Ultraschalluntersuchungen, Blutuntersuchungen und eine Computer- bzw. Kernspintomographie hilfreich.

Behandlung
Ziel der Behandlung ist es zunchst die Schmerzen im Ischiasnerv zu beseitigen und die Ursache zu bekmpfen. Hufig werden schmerzlindernde Medikamente ber einen kurzen Zeitraum verschrieben, um dem Patienten den Alltag wieder erleichtern zu knnen. Die Wirkstoffe knnen ber Tabletten oder Spritzen verabreicht werden. Fr kurze Zeit kann sich der Patient auch krperlich schonen und die schmerzenden Bereiche des Krpers wrmen. Allerdings sollte beachtet werden, dass sich krperliche Aktivitten, sofern es die Schmerzen zulassen, positiv auf den Ischiasschmerz auswirken. Bei sehr starken Ischiasschmerzen, kann der Arzt dem Patienten ein starkes entzndungshemmendes Mittel verabreichen oder aber die schmerzenden Stellen mithilfe eines Betubungsmittels betuben. Mit dieser Behandlungsmethode werden die Schmerzen zwar ber einen lngeren Zeitraum gelindert oder auch ganz beseitigt, jedoch knnen auch einige Nebenwirkungen auftreten. Um langfristig Ischiasschmerzen in den Griff zu bekommen, ist ausreichende krperliche Bewegung und geeigneter Sport wichtig. Dabei ist es wichtig vor allem die Rckenmuskulatur zu strken. In einigen Fllen ist zudem die Krankengymnastik sehr gut geeignet. Treten wiederholt Ischiasschmerzen und Bandscheibenvorflle auf, kann ein operativer Eingriff erfolgen. Doch nicht immer muss ein Ischiasschmerz behandelt werden, da dieser oft nach einigen Tagen von allein wieder abklingt.


Empfehlungen

Informationen ber Kinderkrankheiten
Alle Tropenkrankheiten A-Z